Home - Living - Lifestyle by DiamondCharisma.de

23. August 2012

Wildbeeren - wahre Vitamin Bomben

Jetzt ist Wildbeeren Zeit

 - darum schon einmal für den Winter einen Vitamin Vorrat anlegen mit einer leckeren leichtgemachten Konfitüre!
Zutaten und Zubereitung:
500 g Holunderbeeren
300 g Ebereschen (Vogelbeeren)
100 g Hagebutten
100 g Banane -nach Belieben-
½ Zitrone
2 Beutel Vanillezucker
1 Beutel Zitronensäure
1 TL Zimt, gemahlen
½ TL Nelkenpulver
125 ml Wasser
500 g Gelierzucker (2:1)
Die Wildfrüchte abwaschen, entstielen und von der Blüte befreien. Kerne brauchen nicht entfernt werden. Zusammen mit dem Wasser und den Zutaten Zimt, Nelke, Zitronensäure, Zitrone und Vanillezucker in einem Topf ansetzen und ca.15 - 20 min. köcheln lassen.
Alles durch ein Sieb passieren, zu Mus verarbeiten und wieder in den Topf zurückgeben. Jetzt die in Scheiben geschnittene Banane -kann auch weggelassen werden- und den Gelierzucker dazugeben. Nach Vorschrift ca. 4 min. unter Rühren köcheln lassen.
In gesäuberte Gläser fülle und sofort verschließen. Umstürzen der Gläser ist nicht nötig. Dunkel Lagern.

Heilwirkung der Wildbeeren



Holunderbeeren gelten als probates Hausmittel gegen Erkältung, Nieren- und Blasenleiden sowie zur Stärkung von Herz und Kreislauf. Die Beeren enthalten eine außerordentliche Menge an Kalium sowie die Vitamine A, B und C. Die Früchte sollten jedoch abgekocht werden, so wird der Inhaltsstoff Sambunigrin, welcher nur schwer verdaulich ist, zersetzt. 





Die meisten Menschen denken, dass die Eberesche giftig ist. Dass die Eberesche -auch Vogelbeere genannt- sogar Heilwirkungen hat, ist jedoch nicht mal allen Eingeweihten bekannt. Dabei ist sie vor allem für das Verdauungssystem sehr hilfreich und auch bei Lungenproblemen wie Bronchtitis kann die Eberesche helfen - gerade wenn man sie für die Teezubereitung nutzt. 
Die Inhaltsstoffe: Vitamin C, Gerbstoff, Sorbitol, Sorbitansäure, Zitronensäure, Apfelsäure, Bernsteinsäure, Weinsteinsäure, Spuren der Parasorbinsäure (leicht giftig), Bitterstoff, Pektin, ätherisches Öl
Umstritten ist aber immer noch, ob die Eberesche roh giftig ist. Gekocht und getrocknet ist sie zumindest nicht giftig und vor starken Dosierungen in roher Form bewahrt auch schon der herbe Geschmack.
persönliche Anmerkung: Wir haben Sie früher als Kinder schon gekostet und haben es bis heute gut überstanden

Das Fruchtfleisch der Hagebutte besteht aus dem fleischigen Blütenboden und ist süßsauer und sehr reich an Vitaminen C, aber auch Vitamin A, B1 und B2. Hagebutten kann man roh essen, nachdem man die Kerne entfernt hat. Je später man sie pflückt, desto süßer sind sie. Als Heilpflanze eignet sich bestens die getrockneten Schale, um z.B. einen vitaminreichen Tee zubereiten, welcher wegen seines hohen Gehaltes an Pflanzensäuren und Pektiden leicht harntreibend und abführend wirkt. Ebenso hilft die Hagebutte bei Blasen- u. Nierenleiden, Erkältungskrankheiten, sowie Ausscheiden von Giftstoffen. Und mit den Kerne, kann man ein geniales Hagebuttenöl erstellen, welches zur Hautpflege verwendet und mit Mandel- und/oder Nachtkerzenöl -erhältlich bei uns im Webshop- ein wahres Wunderöl zur Pflege darstellt.

Und wie man sich schnell ein hervorragendes Hagebutten/Wildrosenöl herstellt, gibt es in den nächsten Tagen in einem neuen Blogbeitrag von uns zu lesen.

Rosige Grüße 

DiamondCharisma
Angela Wüstenberg Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
BLOG Lovin Follow on Bloglovin............via Connect .............BLOG www.blogpingtool.comwww.hypersmash.com
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blogverzeichnis blogoscoop